Türkei 2010

Ende September leisteten wir uns wieder einen Kurztripp in die Türkei, um den Resturlaub von 2009 vollständig abzubauen.

Gebucht haben wir bei HolidayCheck und unser Reiseunternehmen war 5vorFlug. Dieses uns bisher unbekannte Unternehmen wird als Teil von FTI geführt.

Geflogen sind wir von Frankfurt aus mit SunExpress, einer türkischen Fluggesellschaft. Nur hier waren für uns angenehme Flugzeiten (Abflug am Nachmittag oder Abend) möglich. Wir haben keine Lust, am Rückreisetag um 1 Uhr aufzustehen.

Auf dem Hinflug hatten wir ein älteres Boeing-Modell (erkennbar an den alten Röhrenmonitoren). Der Videorekorder weigerte sich, den Sicherheitsfilm abzuspielen. Deshalb kamen wir in den Genuss des Balletts der Stewardessen.

Auf dem langen Anmarsch zur Startbahn West kamen wir am neuen Airbus A380 vorbei.

Nachts um 23.00 Uhr Landung in Antalya.

Auch zu mitternächtlicher Stunde stehen noch viele Busse herum und warten darauf, die ankommenden Touristen in die Hotels zu karren.

Unser Hotel in Belek lag sehr günstig: nur 30 Minuten vom Flughafen entfernt und wir waren die ersten, die aussteigen durften (und auch die letzten, die auf dem Rückweg eingesammelt wurden).