Die Enz von Vaihingen bis Bietigheim

Unsere Hausstrecke wurde 2009 zum Anpaddeln verwendet.

Hier beim Einstieg: Achtung Foto! Schaut mal alle schön her!

Das Foto ist gemacht und sofort werkeln wieder alle wild vor sich hin.

Das Wehr in Oberriexingen ist bei diesem Wasserstand gut fahrbar.

Das nächste Wehr habe wir umtragen, weil wir nicht nass werden wollten.

An dieser Stelle haben wir schon Mittagspause gemacht. Heute ist Land unter.

Der liebe Schwan bei der Rommelmühle war dieses Mal ziemlich zahm.

Auch die Rommelmühle haben wir umgetragen. Es lag zuviel Gestrüpp im Wasser.

Unser Ziel Bietigheim kündigt sich immer durch die pompöse Eisenbahnbrücke an.

20 Minuten vor 3 am Ziel. So schnell waren wir noch nie. Die fehlende Sonne hat jedoch auch die Mittagspause recht kurz werden lassen.

Mal schauen, wo der nächste Ausflug hingeht.